NRW / Westfalen-Lippe
Menü

Kriminalprävention im Landesverband

Im zweiten Halbjahr 2018 waren die Außenstellen in NRW/Westfalen-Lippe sehr aktiv in der Kriminalprävention unterwegs.  Dazu gibt es aktuell folgende Auswertung:

In 74 % der Außenstellen fanden kriminalpräventive Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen statt.

Die aktuelle Auswertung der Daten emöglicht dem Präventionsteam eine zielgerichtete Unterstützung zu deliktspezifischen Themen in den Außenstellen. Sie bietet aber auch eine Orientierung bei der Entwicklung und Durchführung von Präventionsveranstaltungen im WEISSEN RING. Dabei sollen nachhaltig Impulse für die opferorientierte Kriminalprävention gesetzt, Informationen vermittelt und Empathie mit dem Opfer gefördert werden.

Sie interessieren sich für Themen im Bereich der Kriminalprävention ?

Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gern. Kontakt

Diagramm: Stefan Winkelmann

Die meisten Präventionsaktivitäten fanden in Form von Vorträgen oder Infoveranstaltungen statt. Häusliche Gewalt, Betrug und sexueller Missbrauch waren die häufigsten Themen. Es wurden aber auch Veranstaltungen zu KO Tropfen und Gewalt in der Pflege durchgeführt.

Diagramm: Stefan Winkelmann

Eine große Zielgruppe bei den Veranstaltungen waren die Senioren.

Unter der Rubrik "Andere" befanden sich folgende Teilnehmer: Migranten, junge Erwachsene, Selbsthilfegruppen, Psychosoziale Prozessbegleiter, Passanten und Jugendliche.